Außerschulische Lernorte sind Teil der Lösung, nicht des Problems!

Eva-Maria Voigt-Küppers

Letzte Plenarrede vor den Osterferien: Gerade haben wir im Landtag darüber diskutiert, wie man die Außerschulischen Lernorte in der #Corona-Pandemie besser einbinden kann.

Wir als SPD-Landtagsfraktion NRW finden, dass hier dieselben Maßstäbe angewendet werden sollten wir bei den Schulen. Dies muss jedoch durch Rahmenbedingungen getan werden, damit sie vor Ort konkret angepasst und umgesetzt werden können. Im Idealfall ergibt sich hieraus ein Konzept, welches außerschulische Lernorte als wirksames Instrument zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie in den nächsten Monaten und Jahren würdigt und einbezieht.
Wir erwarten von der #NRW-Landesregierung, endlich ein transparentes Konzept vorzulegen, in dem formales und non-formales Lernen Hand in Hand gehen. Dieses Konzept muss unterschiedliche Infektionslagen berücksichtigen und eine Perspektive mindestens bis zu den Sommerferien bieten. Schon jetzt muss überlegt werden, wie wir das nächste Schuljahr gestalten.