Für das Ruhrgebiet ist Wasserstoff mehr als nur Heiße Luft

Klimaneutralität ist eines der wichtigsten Ziele, das wir als Land in den nächsten Jahren erreichen müssen. Der einzige Weg dorthin ist, jeden einzelnen Wirtschaftszweig auf die Energietransformation vorzubereiten.
Das gilt auch und vor allem für die Stahlindustrie, die tief im Leben des Ruhrgebiets verankert ist. Wasserstoff als erneuerbaren Energieträger zu nutzen darf keine Zukunftsmusik sein. Die Stahlindustrie darf mit der Energiewende nicht alleine gelassen werden, bei dem Streben nach Klimaneutralität muss sie vollen Rückenwind von der Politik bekommen.