272 Jahre kommunalpolitische Tätigkeit

In einer kleinen Feierstunde konnte nunmehr die Verabschiedung der Ratsmitglieder nachgeholt werden.
Aufgrund der Corona-Pandemie, konnte diese im letzten Jahr nicht stattfinden.
„Umso mehr freut es mich, dass sich heute die Gelegenheit für eine gebührende Würdigung Ihrer Dienste für die Stadt Heinsberg ergibt“ waren die ersten Worte von Bürgermeister Kai Louis in seiner Rede.
Im Laufe der vergangenen Wahlperiode bzw. zum Ende der Wahlperiode am 31.10.2020 haben insgesamt 22 Ratsmitglieder ihre Tätigkeit im Rat der Stadt Heinsberg beendet. Gemeinsam haben Sie es auf insgesamt 272 Jahre kommunalpolitischer Tätigkeit gebracht.
Mit einer Schweigeminute wurde auch der beiden verstorbenen geschätzten Stadtverordneten gedacht.
Kai Louis führte in seiner Ansprache aus, was den Reiz an der Kommunalpolitik ausmacht: „Trotz vielen vorgegebenen gesetzlichen Handlungsspielräumen, sind wir vor Ort. Wir wissen, was die Menschen in unserer Stadt bewegt. Wir stehen in unmittelbarem Austausch mit unseren Bürgerinnen und Bürgern und was wir tun wird sogleich sicht- und spürbar.“ Dafür bedankte sich Kai Louis nochmals herzlich bei den ausgeschiedenen Stadtverordneten.
Die Stadtverordneten haben sich in ihrer Zeit engagiert, sich für Heinsberg stark gemacht und an zahllosen Sitzungsvorlagen und Anträgen mitgewirkt und dies alles auf ehrenamtlicher Basis.
Neben Ihrem Beruf oder Ihren familiären Verpflichtungen haben Sie viel Zeit, Kraft und Energie aufgewandt, um Ihrer Ratstätigkeit verantwortungsvoll nachgehen zu können.
Zum Schluss bedankte sich Bürgermeister Kai Louis nochmals für das entgegengebrachte Engagement. Zudem bedankte er sich auch bei ihren Familienangehörigen, die das Engagement mitgetragen haben.