Olaf Scholz möchte den Mindestlohn von mindestens 12 Euro noch in der ersten Legislaturperiode durchsetzen

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet hat sich gestern im ZDF-Format „Klartext“ gegen einen Mindestlohn von 12 Euro ausgesprochen.
Damit spricht er sich gegen eine Gehaltserhöhung von 10 (!) Millionen Bürger*innen aus.
Unser Kanzlerkandidat Olaf Scholz möchte den Mindestlohn von mindestens 12 Euro noch in der ersten Legislaturperiode durchsetzen. Denn gute Arbeit muss auch gut bezahlt werden. Davon profitieren würden rund ein Drittel aller beschäftigten Frauen und ein Drittel aller Beschäftigten in Ostdeutschland. Auswertungen des Auswärtigen Amtes zeigen außerdem: Der Mindestlohn würde auch die Wirtschaftsleistung stärken. Wer faire Löhne will, muss am 26. September Olaf Scholz und die SPD wählen.
https://www.facebook.com/SPD/videos/408703477304994