Wer nicht Olaf Scholz und die SPD wählt, bekommt Armin Laschet als Bundeskanzler

Wer nicht Olaf Scholz und die SPD wählt, bekommt Armin Laschet als Bundeskanzler. Und wofür steht der? Auf keinen Fall für den Mindestlohn von 12 Euro. Laschet stiehlt sich aus der Verantwortung und will die Höhe des Mindestlohns nicht festlegen. Dabei behauptet er, dass es die Gewerkschaften schwächen würde, wenn die Politik die Höhe des Mindestlohns festlegt. Stimmt nicht! Ganz im Gegenteil: Die Gewerkschaften fordern sogar vehement einen Mindestlohn von mindestens 12 Euro! Genau wie Olaf Scholz. Der will, dass 10 Millionen Menschen in Deutschland eine Gehaltserhöhung bekommen. Es geht um Respekt vor Arbeit. Es geht darum, dass Arbeit ordentlich vergütet werden muss. Deshalb: am 26. September Olaf Scholz wählen!

Hierbei handelt es sich um einen Inhalt von Facebook.

Datenschutz