Thomas Oppermann: Immer bei uns

Selten war der Satz, „mitten aus dem Leben gerissen“, treffender als bei Thomas Oppermann. Der Göttinger starb heute vor einem Jahr im Alter von nur 66 Jahren. Oppermann war an einem Sonntagabend kurz vor einer Live-Schaltung im Fernsehen zusammengebrochen. Er starb noch am selben Tag im Krankenhaus. Bis zu seinem Tod war er seit 2017 Vizepräsident des Bundestages. Zuvor führte er dort vier Jahre lang die SPD-Fraktion im Bundestag. Als Minister für Wissenschaft und Kultur prägte er zudem die Landespolitik in Niedersachsen. Noch wenige Tage vor seinem Tod hatte er im Interview mit dem vorwärts mit Vehemenz die Rechte des Bundestags verteidigt. Er bleibt unvergessen.