Welt Aids Tag

Mehr als dreißig Jahre nach Beginn der AIDS-Epidemie bleibt noch viel zu tun! Hieran erinnert seit 1988 jährlich am 1. Dezember der Welt-Aids-Tag. Die Arbeitsgemeinschaft für Akzeptanz und Gleichstellung in der NRWSPD (NRWSPDqueer) nutzt diesen Tag, um der ganzjährigen Soliarität mit HIV-Infizierten, AIDS-Kranken und den ihnen nahestehenden Menschen Aufmerksamkeit zu verleihen – was wir als SPD Übach-Palenberg ausdrücklich unterstützen!
In Deutschland tragen 91.400 Menschen das Immunschwäche-Virus HIV in sich. 2020 haben sich 2.000 Menschen neu mit HIV infiziert. 97% der Menschen mit HIV-Diagnose nehmen HIV-Medikamente. Rund 9.500 Menschen in Deutschland wissen jedoch nichts von ihrer Infektion und erhalten deswegen keine Behandlung. Deswegen erkranken immer noch rund 900 Menschen pro Jahr an Aids oder einem schweren Immundefekt – obwohl es vermeidbar wäre. Insgesamt sind etwa 30.000 Menschen sind bisher in Deutschland an den Folgen von Aids gestorben.
Weltweit​ leben etwa 38 Millionen mit HIV. 73% der Menschen mit HIV erhalten Medikamente – etwa ein Viertel also nicht. 2020 starben weltweit 680.000 Menschen an den Folgen von Aids. Seit Beginn der Epidemie sind 36,3 Millionen Menschen an den Folgen von Aids gestorben. Am stärksten betroffen ist das südliche Afrika. In Osteuropa und Zentralasien ist die Zahl der Infektionen in den letzten Jahren stark gestiegen. Die Corona-Pandemie wirft die Maßnahmen gegen HIV/Aids zurück: Kontaktbeschränkungen haben HIV-Tests behindert und führten in vielen Ländern zu einem starken Rückgang der Diagnosen. Auch die medikamentöse Versorgung wurde teilweise eingeschränkt oder unterbrochen.
Diskriminierung macht Menschen das Leben mit HIV schwerer als es sein müsste, darum ist es unsere Aufgabe mit Vorurteilen aufzuräumen. Irrationale Ansteckungsängste und mangelnde Informationen bilden nach wie vor den Nährboden für Stigmatisierung und Diskriminierung von HIV-Positiven und an AIDS Erkrankten. Dem gilt es am 1. Dezember entgegen zu wirken, wie auch an allen anderen Tagen des Jahres!