Auftakt zu unserer digitalen Ausbildungskonferenz

Auftakt zu unserer digitalen #Ausbildung|skonferenz. Mit Fachleuten diskutieren wir, wie wir dem #Fachkräftemangel begegnen.„Es ist nie zu spät, etwas Neues zu lernen. Auch mit 50 Jahren kann man nochmals was Neues starten“, so Torsten Withake von der Bundesagentur für Arbeit.
„Junge Menschen wollen eine Balance zwischen #Arbeit und Privatleben“, sagt Antonia Kühn von der IG Bau. Auch wir wollen #Ausbildung|sberufe attraktiver machen. „Die Arbeitsbedingungen müssen stimmen“, sagt Thomas Kutschaty. #LtNRW #GuteArbeit
„Die Unternehmen haben sich zu bemühen, #Fachkräfte selber zu qualifizieren.
Wir wollen die großen Zukunftsthemen angehen – überall werden Menschen gebraucht, die die PS auf die Straße bringen“, fügt Andreas Ehlert, Präsident Handwerk #NRW noch hinzu.

Anja Weber vom DGB NRW fordert:
„Wer nicht ausbildet, muss zahlen. Wir brauchen einen Zukunftsfonds #Ausbildung zur Umlagefinanzierung.“
„50.000 junge Menschen sind im Übergangssystem. Diese Auszubildenden können genommen werden. Wir brauchen eine Ausbildungsplatzgarantie.“