Wolodymyr Selenskyj mit emotionaler Rede an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags

Heute Morgen hat sich Wolodymyr Selenskyj in einer emotionalen Rede an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags gewandt.
Der ukrainische Präsident fand eindringliche Worte über Putins Angriffskrieg, dessen Bomben und Raketen nicht zwischen zivilen und militärischen Zielen unterscheiden würden, sondern auf grausame Weise Wohnviertel, Krankenhäuser und Schulen zerstörten und Menschen töteten.
Selenskyj dankte für die deutsche Unterstützung und die gemeinsam vereinbarten Sanktionen gegen Russland, betonte aber, dass diese noch weiter verschärft werden müssten. Es dürfe in Europa keine neue Mauer entstehen zwischen denen, die in Freiheit leben und denen, die das nicht können. Sein eindringlicher Appell: „Helfen Sie uns, diesen Krieg zu stoppen!“

Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands, die große Mehrheit der Mitglieder des Deutschen Bundestags, unsere Regierung und unser Bundeskanzler stehen fest an der Seite der Menschen in der Ukraine. Wir fühlen uns in aufrichtiger Solidarität mit ihrem Kampf für Demokratie und Freiheit verbunden.
Es ist bewundernswert welchen Mut und welche Entschlossenheit das ukrainische Volk bewiesen hat.
In unserem gemeinsamen Handeln liegt unsere Stärke als Demokratinnen und Demokraten in Europa.
Unsere Zukunft wird eine Zukunft in Frieden und Freiheit sein, dafür werden wir gemeinsam mit unseren Partnern und Freunden sorgen.