Vier Thesen, worauf es bei der Zeitenwende ankommen wird

In den kommenden Jahren müssen wir die europäische Sicherheitsordnung neu definieren. Viele Antworten werden wir erst in den kommenden Jahren gemeinsam entwickeln müssen.
Unser Parteivorsitzender Lars Klingbeil hat vier Thesen aufgestellt, worauf es bei der Zeitenwende ankommen wird:
1. Nur aus einer Position der Stärke können wir die Hand ausstrecken. Nur aus einer Position der Stärke können wir für Frieden und Menschenrechte eintreten.
2. Europa muss Geopolitik neu lernen. Rüstungsprojekte müssen gemeinsam umgesetzt, die Armeen stärker integriert werden. Wir müssen außenpolitisch mit einer Stimme sprechen, aber auch die Resilienz nach innen stärken.
3. Wir müssen unsere wirtschaftliche Abhängigkeit von autoritären Staaten drastisch reduzieren.
4. Außenpolitik ist kein Projekt der politischen Eliten. Außenpolitik muss ganz selbstverständlich in unseren Lebensalltag integriert sein und dort diskutiert werden. Es liegt in der Verantwortung der Politikerinnen und Politiker Außenpolitik zu vermitteln.
Das gesamte Egon-Bahr-Symposium könnt ihr hier sehen: https://youtu.be/uJci5rUXF1E