Eine steuerfreie Einmalzahlung der Arbeitgeber*innen statt einer Tariferhöhung sei nicht geplant

So bekämpfen wir die Preissteigerungen und entlasten die Bürger*innen. Im ARD-#Sommerinterview stand unser Bundeskanzler Olaf Scholz Rede und Antwort.
Im Gespräch mit Tina Hassel macht Olaf Scholz deutlich: Eine steuerfreie Einmalzahlung der Arbeitgeber*innen statt einer Tariferhöhung sei nicht geplant. Ganz im Gegenteil: Mit der „Konzertieren Aktion“, die Montag erstmals stattfindet, werde darüber diskutiert, „wie Staat, Gewerkschaften und Arbeitgeber*innen – viele Fachleute – sich zusammen mit dem Thema Inflation beschäftigen können“, sagte Olaf Scholz.
„Es geht darum, wie wir gemeinsam Lösungen finden können, die dazu beitragen, dass die steigenden Preise von den Bürger*innen und Arbeitgeber*innen verkraftet werden können“, sagte Olaf Scholz. Die „Konzertierte Aktion“ solle längerfristig etabliert werden.
„Es passiert sehr, sehr viel“, sagte unser Bundekanzler. Ein Großteil der Entlastungen aus dem Entlastungspaketen von 30 Milliarden seien noch gar nicht bei den Bürger*innen angekommen. „Wir haben sehr genau im Blick, dass das nächste Jahr die größte Herausforderung wird.“
Du hast das Sommerinterview mit Olaf Scholz verpasst?

Hier kannst du es dir nochmal ansehen: