Zusammen packen wir das!

Damit die gesamte Gesellschaft gut durch den Winter kommt, ist ein drittes Entlastungspaket notwendig, das ist klar. Deshalb hat die SPD in den letzten Wochen ordentlich rangeklotzt. Wir haben ein großes Paket entwickelt, das endlich auch Studierende und Rentner*innen durch Direktzahlungen entlastet. Außerdem schlagen wir konkrete Maßnahmen vor, damit Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen zielgenau durch Schutzmaßnahmen abgesichert werden.
Konkret gehen wir jetzt unter anderem mit folgenden Forderungen in die entscheidenden letzten Gespräche mit Grünen und FDP:
• gezielte Pro-Kopf-Direktzahlungen & Einkommensteuersenkungen für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen – insbesondere Studierende, Familien, Auszubildende, Rentner*innen und andere Haushalte ohne relevante Rücklagen
• bundesweit gültiges 49-Euro-Ticket (finanziert von Bund und Ländern)
• Einführung einer Strom- und Gaspreisbremse (Schutzschirm für den Energie-Grundbedarf bei gleichzeitigem Sparanreiz ggü. zusätzlichem Verbrauch)
• Sechsmonatiger Kündigungsschutz für Menschen, die ihre Nebenkosten aktuell nicht zahlen können. Verbot von Strom- und Gassperren. Dazu: Liquiditätshilfen für besonders belastete Vermieter*innen.
Finanzieren wollen wir dieses Entlastungspaket auch über eine Übergewinnsteuer, die verhindert, dass sich Krisen- und Kriegsprofiteure die Taschen füllen.
Wie geht’s jetzt weiter? Wenn Du direkt informiert werden willst, sobald zeitnah die Ergebnisse der Verhandlungen feststehen, dann trage deine Mail-Adresse unter https://link.spd.de/fb-erfahre-es ein oder folge direkt dem Link in der Story. Zusammen packen wir das!
https://www.facebook.com/KuehniKev/videos/5425997020783200