Wir bewältigen diese Krise nur gemeinsam

Wir bewältigen diese Krise nur gemeinsam. Deshalb ist es gut, dass Olaf Scholz nicht nur in der Koalition, sondern auch mit Vertreter*innen von Wirtschaft und Gewerkschaften im Rahmen der Konzertierten Aktion nach gemeinsamen Lösungen sucht.
Angesichts der enormen Belastungen müssen wir als Gesamtgesellschaft mehr Orientierung und Sicherheit bieten. Neben der von der Ampel beschlossenen Reform und Erhöhung von Bürgergeld und Wohngeld und den Entlastungen für Unternehmen und Bürger*innen sollte auch die Tarifpolitik einen Beitrag leisten.
Für unsere Parteivorsitzende Saskia Esken, SPD ist klar, dass die Beschäftigten gerade jetzt Lohnerhöhungen brauchen, die die Inflation abbilden: „Der Mindestlohn von 12€ zum 1.10. ist dafür ein guter Impuls. Darüber sind die Tarifparteien in der Verantwortung. Gute Tarifverträge bieten Stabilität, für beide Seiten. Doch nur die Hälfte der Beschäftigten arbeitet noch im Tarif. Gerade jetzt brauchen wir deshalb mehr Tarifbindung!“