Die Gasumlage gehört jetzt auf den Prüfstand.

Wir befinden uns in Krisenzeiten. Es gab noch nie eine Bundesregierung, die von Tag eins an so viele schwerwiegende Entscheidungen zu treffen hatte.
In einer solchen Situation braucht eine Regierung auch die Kraft, Wege noch einmal zu überdenken und zu korrigieren.

Das ist jetzt bei #Uniper passiert. „Ich unterstütze den Weg, den Robert Habeck hier vorgeschlagen hat. Ich sage aber auch klar: Die #Gasumlage gehört damit jetzt auf den Prüfstand.“ Das macht unser Parteivorsitzender Lars Klingbeil deutlich.

In der SPD gab es von Anfang an Bedenken, was das Instrument der Gasumlage angeht. Das Ziel dahinter ist und bleibt richtig. Es geht darum, die Gasversorgungsinfrastruktur zu stützen.