G20 beim Gipfeltreffen auf Bali

Trotz großer Meinungsunterschiede haben die #G20 beim Gipfeltreffen auf #Bali eine entscheidende Einigung verabschiedet: In einer gemeinsamen Abschlusserklärung verurteilt die Mehrheit der Teilnehmer*innen den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine. Sie stellen sich damit geschlossen gegen Drohgebärden mit Atomwaffen und isolieren Wladimir Putin ein Stück weiter. „Es ist gut und richtig, dass sich hier abzeichnet, dass der Angriffskrieg nicht akzeptiert werden kann. Und dass wir klarstellen, dass der Einsatz von Atomwaffen nicht in Betracht kommt“, so unser Bundeskanzler Olaf Scholz .
Klar sei aber auch, dass wir in dieser Situation nicht die anderen Aufgaben aus dem Blick verlieren dürfen. Dazu gehöre u.a. die Welternährung, die Energiesicherheit und das gemeinsame Ziel, um die Mitte des Jahrhunderts CO2 neutral zu wirtschaften. „Das ist nicht nur ein Thema einiger Länder, sondern eine Perspektive, die global vertreten werden kann.“
Beim G20 Indonesia auf Bali kommen die wichtigsten Wirtschaftsmächte aller Kontinente zusammen. Die Staats- und Regierungschef*innen sprechen dort über die zentralen Herausforderungen unserer Zeit und stimmen die wirtschaftliche Zusammenarbeit ab. Überschattet wurde das Treffen durch die Raketeneinschläge im Osten Polens. Bundeskanzler Olaf Scholz betont: “Es ist notwendig, dass sorgfältig aufgeklärt wird, wie es dazu gekommen ist, dass diese Zerstörung dort angerichtet werden konnte”.